Brave new world?

Quo vadis China. Das Vorgehen des chinesischen Sicherheitsapparates gegen Blogger, Medien und Anwälte beunruhigt die Menschen.

Peter Dahlin „gesteht“ im chinesischen Staatsfernsehen. 

Zensur, „Verschwinden lassen“Zur Schau gestellte Geständnisse – das ganze aus der Geschichte bekannte Arsenal der zynischen Willkür. Die so Handelnden entwürdigen und demoralisieren in erster Linie sich selbst, diskreditieren ihre Herrschaft. Das wusste schon Konfuzius. Ohne Recht erodieren die Werte, der Rahmen aus gegenseitigem Respekt zerbricht und die Moral geht zum Teufel. Im Ergebnis stürzt die Gesellschaft in eine tiefe innere Unordnung.

IMG_2909

Zurück bleiben wir, melancholisch und ratlos.

IMG_2908

(Bilder von Chang Liang).

Eins bleibt gewiss, die Menschen, egal wo auf der Welt, sehnen sich nach der Freiheit, sich ohne Angst auszudrücken. Sie brauchen diese Freiheit wie die Luft zum atmen. Ohne diese Freiheit kann sich eine Gemeinschaft nicht weiterentwickeln.

Appel internationaler Juristen an Chinas Präsidenten

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freiheit & Gewalt abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.