Wie das Böse herrschen kann

Das Muster, der Plot, ist immer gleich, und bekannt aus Mafia- Filmen. Mach jemanden zum Täter, Mittäter, oder nur zum schweigenden Zeugen einer verbotenen Tat. Danach ist er, oder sie Teil der Gemeinschaft. Mitschuld und Angst sorgen für Loyalität und ersticken jeden inneren Widerstand.

Die Bösen können herrschen, indem wir uns in ihre Taten einbinden lassen.

Wie das im größeren Maßstab funktioniert, beschreibt Götz Ally eindrücklich in seiner Dankesrede zur Verleihung des Geschwister Scholl Preises:

sz.de/1.4217510

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freiheit & Gewalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.